Volvo führt Doppel-Kupplungs-Getriebe ein
Von Ingo Buck (bbs)
Pünktlich zum 50. Geburtstag der schwedischen Marke in Deutschland, führt Volvo einen Leckerbissen für Automatikfahrer ein: Das Doppelkupplungsgetriebe. Die Volvo-Modelle C30, S40, V50 und C70 mit Zweiliter-Dieselmotor sind Vorreiter dieser modernen Schaltautomatik, die ohne Kupplungspedal die Gänge wechselt.
Dabei ist kein kräftezehrender Wandler im Einsatz wie bei herkömmlichen Automatikgetrieben. Das Powershift-genannte Getriebe besitzt zwei automatische Kupplungen und sechs Gänge. Vorgänger dieser Technik ist Volkswagen mit dem DSG-Doppelschaltgetriebe. Volvos neue Schaltbox stammt übrigens von der Konzernmutter Ford, die es beim Getriebespezialisten Getrag bauen lässt.

 

Peugeot 4007: Der neue Jahrgang

klick

 

klick

Wir probierten die viertürige Stufenhecklimousine S40 damit aus. In der Praxis überzeugt dieser Schaltautomat mit sanften Gangwechseln und gleichmäßiger Kraftentfaltung. Der Dieselmotor leistet 136 PS und schickt ein Drehmoment von 320 Newtonmetern an die Vorderräder. Die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 km/h erfolgt innerhalb von flotten 9,6 Sekunden und der Verbrauch wird im Mittel mit 6,0 Litern (CO2 159 g/km) Diesel angegeben. Gegenüber der Version mit Schaltgetriebe entspricht dies einem Mehrverbrauch von 0,2 Litern auf 100 Kilometern. Der Aufpreis von 1950 Euro, gegenüber dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe, sollte also gut überlegt sein. Der Einstiegspreis beim S40 mit Doppelkupplungsgetriebe beträgt 27.960 Euro, während der kleine zweitürige S30 ab 25.550 Euro zu haben ist.
Auch beim V70 und dem Flaggschiff S80 hat Volvo Hand angelegt. Ab sofort sind beide Modelle in einer umweltfreundlicheren Flexi-Fuel-Variante mit 200 PS erhältlich, die wahlweise mit Bio-Ethanol (E 85) oder Benzin betrieben werden kann. In Deutschland ist Ethanol bis 2015 von der Mineralölsteuer befreit und der Liter mit 85 Prozent Ethanol-Anteil kostet 0,89 - 0,96 Euro. Im LN-Verbreitungsgebiet sind vier Tankstellen bekannt, die den aus Pflanzen hergestellten Kraftstoff anbieten: Bad Schwartau, Ahrensbök, Scharbeutz und Wismar. Der V70-Kombi beginnt bei 33.550 Euro und die S80-Limousine steht ab 32.470 Euro beim Händler.
Neue Akzente setzt der schwedische Hersteller auch bei der Individualisierung. Für den sportlichen Auftritt stehen bei insgesamt fünf Modellen das R-Design-Paket zur Verfügung und für die Modelle V70, XC70 sowie Volvo XC90 ist die Sonderedition Volvo Ocean Race im Programm.
Im November gesellt sich der kompakte SUV XC60 dazu, der für 33.900 Euro eine besondere Sicherheitstechnik an Bord hat, die mit automatischem Bremseneingriff bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h einen Auffahrunfall verhindern kann.
Zweite Größe: Der Volvo S40 ist mit 4,47 Metern Länge um 22 cm länger als das zweitürige C30-Kombi-Coupé.
Gut geschaltet: Das neue Doppelkupplungsgetriebe ist nur in Verbindung mit dem 2,0-Liter Diesel zu haben.

zurück

zuletzt aktualisiert am 19.04.2021 

© by BBS Redaktion 2002 - 2021