Skoda Fabia: Neuer aus Tschechien

Skoda ist stolz auf seinen Fabia. Der kleine ist das meistverkaufte Auto aus Tschechien seit 1991. Im März kommt die Neuauflage.

Von Bettina Buck (bbs)

Der Skoda Fabia hat sich in den fast acht Jahren Bauzeit gemausert. Waren die ersten Modelle 1999 noch eher zurückhaltend ausgestattet und mit wenig Komfort gesegnet, ist man heute – beim 2007er-Modell – von den Socken, wie Skoda an Wertanmutung zugelegt hat. Das Niveau ist fast auf VW-Standard und die große Auswahl von sieben Motoren (44 kW/60 PS bis 77 kW/105 PS) und vier Ausstattungslinien kann sich in diesem Segment sehen lassen.

Komplett überarbeitet
Neu ist das frische Design, das stark an den erfolgreichen Roomster angeglichen wurde. Und natürlich hat der kompakte Fabia in den Abmaßen zugelegt. Dies merkt man besonders im Fahrgastraum und beim Transportvolumen, dass nun 300-1163 Liter, statt 260-1016 Liter fasst. Gefallen hat uns gleich die in zwei unterschiedlich hohen Positionen einsetzbare Kofferraumabdeckung. Das erhöht die Variabilität beim Einkaufen enorm, weil der Einkauf auf zwei Ebenen verteilt werden kann.

Grundwerte erhalten
Nicht verloren hat die neue Fabia-Generation an den Grundwerten: knuffig, kompakt und ausgereift. Die Handhabung der Bedienungselemente, der Schaltung und der Lenkung machen einen guten Eindruck. Ebenfalls erntet der Fabia Pluspunkte beim Fahrwerk: Sicher und stabiler als so mancher Klassenkamerad nimmt der fünftürige Tscheche Kurven unter die Räder. So macht auch ein Kleinwagen Spaß. Einzig die auffälligen Nagelgeräusche der Dieselmotoren bei niedrigen Drehzahlen sind änderungsbedürftig. Die Pumpe- Düse-Technik will Skoda ab 2009 auch deswegen gegen Common-Rail-Einspritzung austauschen.
Motorenwahl
Im Motorenprogramm stehen derzeit vier Benziner und drei Diesel. Will man etwas flotter unterwegs sein, ist der 1,4-Liter-Benziner mit 63 kW/85 PS oder der 1,6er mit 77 kW/105 PS zu empfehlen. Auf langen Strecken gewinnt dagegen der Diesel mit 1,9-Litern Hubraum und 77 kW/105 PS das wirtschaftliche Rennen.
Skoda will die neue Generation des Fabias Anfang März zunächst auf dem Genfer Salon der Weltöffentlichkeit vorstellen. Ende März sollen die frontgetriebenen Schrägheck-Modelle dann aber schon bei den Händlern stehen. Auf die zweite Generation der Kombi- und Stufenheck-Varianten muss noch bis Ende 2007 gewartet werden. Auch zu den Preisen wollte sich die tschechische VW-Tochter noch nicht äußern: Der alte Basis-Einstiegspreis von 10.248 Euro dürfte aber nicht wesentlich steigen, um preiswert zu bleiben.

Motoren: 1,2-Liter-Dreizylinder-Ottomotor, 44 kW/60 PS, max. Drehmoment 108 Nm/3000 U/min, Vmax. 155 km/h, 0-100 km/h: 16,5 Sek., Verbrauch 5,9 Liter;

1,2-Liter-Dreizylinder- Ottomotor, 51 kW/70 PS, 112 Nm/3000 U/min, 163 km/h, 14,9 Sekunden, 5,9 Liter;
1,4-Liter-Vierzylinder- Ottomotor, 63 kW/85 PS, 132 Nm/3800 U/min, 174 km/h, 12,3 Sekunden, 6,5 Liter;
1,6-Liter-Vierzylinder- Ottomotor, 77 kW/ 105 PS, 153 Nm/3800 U/min, 190 km/h, 10,1 Sekunden, 6,9 Liter;
1,4-Liter-Dreizylinder- Turbodiesel, 51 kW/ 70 PS, 155 Nm/ 1600-2800 U/min, 163 km/h, 14,8 Sekunden, 4,8 Liter;
1,4-Liter-Dreizylinder- Turbodiesel, 59 kW/ 80 PS, 195 Nm/2200 U/min, 172 km/h, 13,2 Sekunden, 4,6 Liter;
1,9-Liter-Vierzylinder- Turbodiesel, 77 kW/ 105 PS, 240 Nm/1800 U/min 190 km/h, 10,8 Sekunden, 4,9 Liter.
Maße & Gewichte: Länge/Breite/Höhe = 3,99/1,64/1,50 Meter, Leergewicht 1015- 1170 kg, Gepäckvolumen 300-1163 Liter, Wendekreis 10,0 m.

  zurück

zuletzt aktualisiert am 20.05.2024 

© by BBS Redaktion 2002 - 2024