Audi A4: Das Ganzjahres-Cabrio

Audi baut Cabrios, die man gut und gerne auch im Winter fahren kann – den A 4 sogar mit Dieselmotor und Allradantrieb. Uns genügte der TDI mit Frontantrieb.

Von Ingo Buck (bbs)

Cabriolets sind eine herrliche Sache. Man flaniert mit ihnen offen durch Timmendorfer Strand oder genießt die herbstlichen Sonnenstrahlen und den Duft der Bäume bei einer Fahrt durch die wunderschönen Alleen, die Schleswig-Holstein bietet.

Wenn das offene Vergnügen dann auch noch in einem etwas luxuriöser ausgestatteten Cabrio mit vier Personen stattfinden kann, sitzt man entweder in einem Saab 9-3 (ab 33.100 Euro), Volvo C 70 (ab 33.300 Euro), BMW 3er (ab 35.050 Euro) oder eben im Audi A4 (ab 33.900 Euro). Und alle bieten sogar einen Dieselmotor an, selbstverständlich mit Partikelfilter und kultivierter Laufruhe. Es sind allesamt moderne Aggregate, die Fahrspaß mit niedrigem Verbrauch verbinden.

Touch

Sparsames Cabriolet

Der Audi A4 TDI mit 2,0 Liter-Dieselmotor macht da keine Ausnahme. Er leistet 103 kW/140 PS und schafft den Sprint auf Tempo 100 km/h innerhalb von 10,4 Sekunden. Recht locker wird auf der Autobahn die Höchstgeschwindigkeit von 207 km/h erreicht und an der Tankstelle kann er sich vornehm zurückhalten: Unter sieben Liter Dieselverbrauch im Durchschnitt sind kein Problem. Wer mehr Leistung möchte, kann den offenen A4 auch mit 2,7 oder 3,0 Liter TDI ordern, letzteren sogar mit Quattro-Antrieb und 171 kW/233 PS (43.400 Euro).

Wir waren mit dem 140 PS-Motor schon sehr zufrieden. Er ist laufruhig und so leise, dass es einem schwerfällt, ihn als Diesel ausfindig zu machen. Das Sechsganggetriebe passt in seiner Schaltabstufung gut und ist auf kurzen Wegen zu bedienen. Das Stoffverdeck kann bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h elektrohydraulisch per Knopfdruck geöffnet oder geschlossen werden. Allerdings ist dabei ein wenig Geduld notwendig, denn die Prozedur wird vom öffneneden Heckdeckel kurzfristig unterbrochen und erscheint so länger als die angegebenen 21 Sekunden.

Stabile Karosserie

Seit Anfang diesen Jahres ist die aktuelle Version des offenen Viersitzers aus Ingolstadt erhältlich. Seine markanteste Änderung gegenüber dem Vorgängermodell ist der prägnante Singleframe-Kühlergrill. Geblieben ist die hohe Stabilität der Karosserie. Da verdreht sich nichts, selbst wenn man mit einem Vorderrad auf den Kantstein fährt. Die umfassenden Sicherheits-Schutzsysteme für die Passagiere mit automatisch auslösenden Überrollschutz hinter den Fond- Kopfstützen geben ein gutes Gefühl. Auch sonst wirkt das Audi A4 Cabriolet sehr gut verarbeitet und bietet im Fond genügend Platz für zwei weitere Mitfahrer. Vor allem aber einen richtigen Kofferraum mit maximal 315 Litern Inhalt und eine Durchreiche-Funktion – für Snowboards zum Beispiel, denn das gut isolierte Stoffdach ist absolut winterfest.

Technische Daten:
Motor: Vierzylinder-Reihenmotor mit Pumpe/Düse-Hochdruck-Einspritzung, Turbolader,1968 cm3, 103 kW/140 PS, 320 Nm Drehmoment.

Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 10,4 Sekunden, Vmax. 207 km/h.
Verbrauch: Stadt/Land/gemischt = 8,4/5,3/6,4 Liter Diesel/100 km, Testverbrauch 6,9 l/100 km, CO2 = 172 g/km, Euro 4, Rußfilter.

Antrieb: Frontantrieb, ABS mit elektro. Bremskraftverteilung, ESP mit elektro. Differentialsperre EDS und Antriebsschlupf-Regelung ASR.

Maße & Gewichte: Länge/Breite/Höhe = 4,57/1,78/1,39 Meter, Leergewicht 1540-1895 kg, Zuladung 380-480 kg, Anhängelast 1400-1800 kg, Gepäckraumvolumen 246-315 Liter.

Preis: 35.300 Euro. .

  zurück

zuletzt aktualisiert am 10.08.2020 

© by BBS Redaktion 2002 - 2020